Tagesgeldanlage für Firmen

   

 



Die Tagesgeldanlage war bei Firmen vor ein paar Jahren noch nicht sehr bekannt und wurde nicht oft genutzt. Der Grund dürfte sich im niedrigen Zinsniveau der gelagerten Gelder finden, die keinen Anreiz boten sein Geld dort anzulegen. Genutzt wurde das Konto von Firmen lediglich als Parkmöglichkeit der Gelder genutzt, die sofort verfügbar sein sollten. Der Boom der Tagesgeldanlage fing etwa im Jahr 2000 an, bei den Weltbörsen brachen die Kurse nur so ein und man hatte Angst sein Geld zu verlieren. Die Folge war, es wurde wieder nach einer sicheren Geldanlage gesucht.

Aber nach dem Welt-Börseneinbruch ist das Interesse an Tagesgeldkonten bei Firmen schlagartig nach oben gegangen. Auf der Suche nach einer sicheren und gut verzinslichen Anlage bot sich diese Anlage geradezu an. Die Verzinsung auf diesen Konten zeigt sich ganz deutlich über der Inflationsrate. Dazu zu sagen wäre, dass der Tagesgeldzinssatz nicht festgeschrieben ist, eine tägliche Änderung, zeigt sich immer präsent. Für kurzfristig angelegtes Geld die beste Möglichkeit, zu besten Konditionen zu kommen und einen zusätzlichen Ertrag damit zu erzielen. Banken bieten deshalb den Geschäftskunden hohe Zinsen für das kurzfristig gelagerte Geld und damit einen entsprechenden Mehrertrag an. 

Die Sicherheit der Tagesgeldanlage für Firmen ist soweit ok, es sollte aber unbedingt darauf geachtet werden, das eine gesetzliche Einlagensicherung besteht, damit, sollte es zu einem Insolvenzfall der Bank kommen, die gesetzliche Einlagensicherung greifen kann. In Zeiten in der es ein auf und ab an den Börsen gab und gibt, und viele Anleger bereits einen Verlust haben hinnehmen müssen, bieten auch Versicherer mit durchschnitlicht 1,20 % Kurzparkplätze für Anleger an. So wurde von einigen Versicherern die Öffnung der Anlagenkonten angeboten, auf denen normalerweise nur Lebensversicherungensbeträge zwischengelagert werden konnten, wenn das Geld nicht sofort zur Verfügung stehen musste. Auch da gilt, der hohe Zinssatz, der übrigens für ein Jahr festgeschrieben ist, monatliche Kündungen der Gelder ist selbstverständlich. 

Sollte das Tagesgeld nicht aus einer Versicherungspolice stammen, so ist eine Anlage auf etwa 30.000 Euro befristet, d.h. begrenzt. Speziell für Neukunden, finden sich attraktive Angebote, da trotz der einjährigen Zinsgarantie, die Gelder jederzeit zur Verfügung stehen. Die Tagesgeldanlage für Firmen ist vielleicht zu vergleichen mit einem Girokonto und Sparbuch, es wird eingezahlt, gut verzinst und ist jederzeit verfügbar. Hat diese Tagesgeldanlage jetzt interessante Einblicke geboten, geht es ans vergleichen. Die Konditionen sind wie bei allen Banken unterschiedlich. Und gerade online hat man doch die Möglichkeit sich die besten auszusuchen und zu vergleichen. Die gewährten Zinsen orientieren sich an dem Leitzins der Internationalen Zentralbanken. 





kostenlosen Zins-Check anfordern
Infos zur Immobilienfinanzierung
kostenlose Kreditkarten
Geldanlage in Platin - Vergleich
Schweizer Kredit
Tagesgeld im Vergleich

Weiterführende Links: Private Rentenversicherung | Avima AG | Klaus Kilfitt | Imprint