Haus mieten oder Haus kaufen?

   

 



Die Entscheidung für den Kauf einer Immobilie
ist keine leichtfertige Sache. Oftmals wird 
sie mit der Begründung gefällt, dass eine 
Immobilie eine sichere Anlage und auch 
langfristig krisensicher ist. Der Wunsch 
nach etwas Eigenem, das man später seinen 

Kindern und Enkeln hinterlassen kann, ist bei vielen ausgeprägt. Zahlt man jahrelang die Miete an seinen Vermieter, stellt sich oft das Gefühl ein, dass das Geld weg ist. Für den gleichen Betrag lässt sich oftmals ein Objekt finanzieren. Doch dabei darf man nicht vernachlässigen, dass man sich über Jahre an einen Ort bindet und Flexibilität damit einschränkt.

Ein wichtiger Faktor bei der Auswahl einer Immobilie, wenn man auch die Möglichkeit eines späteren Verkaufs mit in Betracht zieht, ist die Lage. Diese sollte sorgfältig ausgesucht werden. Auch die vorhandene Infrastruktur wie öffentliche Verkehrsmittel oder Kindergärten und Schulen sollte in die Bewertung mit aufgenommen werden.

Ausschlaggebend sind natürlich die finanziellen Mittel, die einem zur Verfügung stehen. Ein gewisses Maß an Eigenkapital und ein entsprechenden monatliches Einkommen sichern die Finanzierung langfristig. Für die Instandhaltungskosten sollten rechtzeitig Rücklagen gebildet werden.

Egal, ob man eine Immobilie mietet oder kauft, gewisse Risiken sollten abgesichert werden. Um eine Versorgung auch im Falle einer Berufsunfähigkeit zu sichern, sollte die entsprechende Versicherung abgeschlossen werden. Eine Risikolebensversicherung sorgt für den Fall vor, dass ein vorzeitiger Todesfall eintritt. So kann die Finanzierung der Immobilie weiter gesichert werden. 








kostenlosen Zins-Check anfordern
Infos zur Immobilienfinanzierung
kostenlose Kreditkarten
Geldanlage in Platin - Vergleich
Schweizer Kredit
Tagesgeld im Vergleich

Weiterführende Links: Private Rentenversicherung | Avima AG | Klaus Kilfitt | Imprint